Kontaktieren Sie uns: +49 160 780 53 63

Eckernförde, Ostsee, JDC

Geschrieben von Felix Schwarte am .



Endlich ist es so weit – die Meeresangelsaison beginnt! Zusammen mit 19 Jugendlichen & Betreuern aus Ahlen und Drensteinfurt geht’s um 0.00 Uhr mit dem Bus nach Eckernförde, wo wir im Rahmen des 1. JDC Dorsch, Butt und Hering auf der Ostsee nachstellen wollen. Fast alle an Bord sind Meeresangelneulinge, die gespannt erwarten, was da kommt.
Der JDC soll zu einer festen Instanz im Reiseprogramm werden, um auch der Jugend das Meeresangeln zu ermöglichen und den „Angelhorizont“ zu erweitern. Organisiert von mir (S&W) wird der Cup zudem noch von dem Angelkutter MS Simone und OKUMA (weltgrößter Angelrollenhersteller) unterstützt. Kaptiän Lutz von der Simone bietet ein
en fairen Charterpreis, Komplettverpflegung an Bord und ein sicheres Händchen für den Fisch, OKUMA sponsert erstklassige Preise und gibt den Teilnehmern so noch zusätzliche Motivation beim Angeln.

Morgens um 06.30 Uhr kommen wir in Eckernförde an. Fast alle haben die Nachtfahrt genutzt, um ein wenig Schlaf zu finden. Schnell wird das Material auf den Kutter geladen und das Gerät fertig gemacht. Nachdem der Wattwurmlieferant uns noch ein paar Köder gebracht hat legen wir auch schon ab. Während der Fahrt zum ersten Fangstop erkläre ich noch unsere heutige Taktik und wie womit geangelt wird. Momentan ist Flexibilität beim Ostseeangeln wichtig. Vielleicht beißt der Dorsch oder auch „nur“ der Plattfisch, es kann aber sein dass es am sinnvollsten ist, auf Hering zu angeln. Der Tag wird es zeigen…

Bereits kurz nach ersten Stop sind zwei Ruten krumm. Jens und Tobias fangen jeder einen Dorsch, bevor es zur nächsten Drift weitergeht. Schnell stellt sich heraus, dass der Butt am besten beißt und wir stellen alle auf Wattwurm um. Nach und nach kommen schöne Flundern und Klieschen an Bord. Die Stimmung ist gut, denn schließlich ist es für fast alle das Erste Mal Meeresangeln, und schöne Fische werden auch noch gefangen. Wir müssen uns zwar hart jeden Fisch erarbeiten, aber gestärkt durch gute Verpflegung und in der Hoffnung auf den großen Fang bleiben alle hoch motiviert bei der Sache. Auch das Wetter scheint auf unserer Seite zu sein. Zwar frisch aber trocken, gegen Nachmittag kommt sogar noch die Sonne raus.
Zwischendurch basteln wir noch ein paar Montagen oder probieren neue Methoden aus, beratschlagen uns zu Angelmöglichkeiten und helfen bei Schnurtüdeleien und Köderproblemen weiter. Auch das ist das Schöne beim Meeresangeln: Die Kameradschaft an Bord ist wichtig und auch heute gut.

Am Nachmittag tuckern wir langsam wieder Richtung Eckernförde zurück, auf dem Rückweg befischen wir noch zwei Wracks, die uns allen den ersehnten Dorsch bringen sollen. Während das erste Wrack fischleer scheint, steht dagegen beim zweiten richtig gut Fisch. Gerade die Jungs im Bug drillen teilweise zu dritt oder sogar viert gleichzeitig. Die Kisten füllen sich, denn die Dorsche, die besonders gut auf rote Jigs und rötliche Pilker beißen, haben ordentlich Größen.

Irgendwann müssen wir aber auch hier aufbrechen. Auf den letzten Metern in den Hafen werden die gefangenen Fische vermessen, Mengen notiert und das Angelgerät wieder aufgeräumt. Nach 10 Stunden auf See sind alle müde aber glücklich, aber auch gespannt, was die Preisvergabe auf dem Rückweg im Bus bringen wird.

Insgesamt konnten von 19 Anglern (14 Jugendliche und 5 Betreuer) 42 maßige Fische gefangen werden, darunter Butt, Dorsch und Hering. Der größte Dorsch hatte 58cm und konnte von Tobias gelandet werden, den zweitgrößten Dorsch (56cm) fing Marcus, Julian die meisten Fische.


Wenn man bedenkt, dass fast alle an Bord Neulinge auf diesem Gebiet waren, ein richtig gutes Ergebnis.

Hier auch noch mal vielen Dank an OKUMA für die erstklassigen Preise mit einem Wert von über 500,- EUR, Kapitän Claus Lutz für eine schöne und erfolgreiche Fahrt, den Betreuern für Ihre Mithilfe und natürlich allen Jugendlichen für Ihre Teilnahme. Auf ein nächstes Mal!

Daniel mit dem ersten Butt        Jan pumpt!                            Markus mit tollem Dorsch    Dragan montiert

unsere marken

Twitter News

No tweets found.

Ihr Kontakt zu uns


S & W
Inhaber Felix Schwarte

Küperskamp 12
59227 Ahlen

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:  +49 160 780 53 63