Kontaktieren Sie uns: +49 160 780 53 63

Insel Møn, Ostsee, Dänemark

Geschrieben von Felix Schwarte am .

Das wird immer besser!

 

Nachdem wir uns ja im letzten November mit dem Fischefangen auf der wunderbaren dänischen Insel Moen sehr schwer getan haben, ging es jetzt schon besser - auch wenn da noch eindeutig Verbesserungspotential ist!

Und besonders nachdem wir bei einer Angeltour im Dunklen am Stege Nor Kanal die schiere Masse an Hechten bewundern durften, die in das Nor gezogen sind - schon der Hammer! 35 gute Hechte mit plus 75cm konnte ich in einer Stunde dort zählen - nur an diesem einen Punkt! Und glaubt mal nicht, dass die Fische so einfach gebissen hätten... Irgendwie war da der Wurm drin.

Aber unser Starttag war schon sehr vielversprechend. Eine ordentliche Brise fegte über das Nor, als wir am frühen Samstagmorgen unser Ziel erreichten und einen ersten Blick wagten. Schnell die Sachen ausgepackt, eine Kleinigkeit gefrühstückt, Angelsachen fertig und los! 

Und bereits nach kurzer Zeit hing der erste Hecht bei Jörg! Das ließ sich gut an und insgesamt 18 weitere Hechte folgten bei unseren 2 Booten - natürlich gab es auch noch einige Fehlbisse und Nachläufer...

Sonntag wurde das Beißen dann erheblich ruhiger und gegen Mittag wechselten wir nach einer kurzen Pause in unserer urigen Unterkunft zum Meerforellenangeln - und das wurde dann mit gleich 2 schönen Fischen belohnt.

Am Montag dann das gleiche Programm: Vormittags Hechtangeln (bei zwar wieder mal traumhaften Wetter), die wollten nicht so richtig und gegen Mittag der Wechsel zum Meerforellenangeln. Diesmal vor der traumhaften Kulisse der Kreidefelsen (siehe Bild oben). Und da kamen noch immerhin 4 Fische...

Da der ein oder andere Montag leer ausgegangen war ging es in der Dunkelheit nochmal los - zum Glück, denn 4 gute Hechte konnten wir in kurzer Zeit noch fangen (und Dutzende mehr im Licht der Straßenlaternen sehen...).

Der bereits letzte Tag schaffte es bis in die Mittagszeit nicht, die dicken Nebelschwaden zu vertreiben, dazu war es absolut windstill. Die Hechte wollten immer noch nicht so richtig, aber immerhin war auf die Meerforellen verlass!

Tja, und so 4 Tage sind auch mal einfach schnell, sehr schnell rum. Natürlich auch aufgrund einer netten, entspannten Truppe, einem wahnsinnigen Wetter und dann letztendlich doch in Summe über 40 Fische und etliche, die man beinahe gefangen hätte...

Im November geht es zum Glück wieder auf diese schöne Insel, und wer noch Interesse hat: eine Email an mich reicht aus Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

 

Meist auf Gummi, aber auch der klassische Wobbler brachte mal einen der Brackwasserhechte

 

Doppeldrill bei Traumwetter: Frank und Niels im Glück!

 

Werner bewies mal wieder ein Händchen für schöne Meerforellen!

 

Und auch ich durfte mich über blankes Silber freuen (mit dem neuen Hut läufts übrigens richtig gut!!)

 

Tja und über einige tolle Hechte auch!!

 

Traumhafte Meerforellenküsten...

 

Und ab und an die "dicke Suppe"

 

Immer wieder ein Traum, wenn die Meerforelle nach oben kommt!

 

Niels Stunde schlug kurz vor Mitternacht!

 

Und Lutz entschneiderte sich auch endlich - Petri!

unsere marken

Twitter News

No tweets found.

Ihr Kontakt zu uns


S & W
Inhaber Felix Schwarte

Küperskamp 12
59227 Ahlen

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:  +49 160 780 53 63